11.11.2019: NASSAU (Bahamas)

Reisenotizen:

Montag, 11.11.2019

Liegezeit:  10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Liegeplatz: Pier 16

Wetter: sonnig bis leicht bewölkt | 25 Grad

Nächste Etappe: 455 Seemeilen (843 Kilometer) bis Cockburn Town/ Grand Turk


Unser heutiger Tag: Heute verbringen wir den Tag an den Stränden des berühmten Hotel Atlantis. Dazu haben wir einen Beach-Tagespass gebucht. Für die Hin- und Rückfahrt nehmen wir uns ein Taxi. Und ein Besuch im Hard Rock Café darf auch nicht fehlen 🙂


Reisebericht:

Spruch des Tages: „Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten & Momenten, die uns den Atem rauben.“

Unbekannter Autor

Willkommen auf den Bahamas

Ahoi Ahoi und Guten Morgen aus Nassau. Auf dieser Reise lernen wir viele neue Länder kennen. Auch heute erlebt Ihr mit uns eine Premiere: Wir sind auf den Bahamas. Die Bahamas liegen im Nordatlantik und sind Teil der Westindischen Inseln. Die spanischen Eroberer nannten die Inselgruppe „Baja Mar“. Das bedeutet soviel wie: „Flaches Meer“. Später wurden daraus die Bahamas.

Einfahrt in den Hafen von Nassau

Wir nutzen die späte Anlegezeit und gehen ins Weite Welt Restaurant zum Frühstück. Es ist schon sehr warm, daher keine Frage – wir gehen auf die Außenterrasse. So kann ein perfekter Tag beginnen.

Die Umrundung der länglichen Insel bietet eine tolle Aussicht: Im Vordergrund der kleine weiße Leuchtturm, im Hintergrund das berühmte Luxushotel Atlantis. Grandios!

Im Hafen von Nassau liegen schon drei weitere Kreuzfahrtschiffe und wir reihen uns dazwischen ein. Nassau liegt auf der Insel New Providence, eine der größeren Insel der Bahamas. Die gesamte Inselgruppe ist sehr flach, nur das Hotel Atlantis hebt sich ab. Das ist für heute unser Ziel. Wir sind schon sehr gespannt!

Wir liegen in der Pole Position im Hafen von Nassau. Das heißt für uns kurze Wege zu den Taxen. Einfach runter vom Schiff und schon sind wir da.

Sofort nach der Freigabe durch die Behörden laufen wir los. Vor dem Schiff stehen zahlreiche Buden, die Souvenirs anbieten. Hier schlängeln wir uns durch, direkt dahinter befindet sich der Taxistand mit vielen Taxis.

Fahrt zum Hotel Atlantis

Die Suche nach einem Taxi gestaltet sich sehr unproblematisch . Zahlreiche Fahrer bieten uns Ihre Dienste an. 4 US$/Person (Stand 11/19) kostet eine Fahrt zum Atlantis Hotel. Nach ein paar Minuten hat der Fahrer sein Taxi voll und wir können los.

Das Hotel liegt auf der Insel Paradise Island. Die kleine vorgelagerte Insel ist über zwei Brücken erreichbar. Und zwar je eine pro Fahrtrichtung, unterteilt in einen Fußgängerweg und eine Straße für Autos. Nach knapp 10 Minuten erreichen wir schon unser Ziel. Alternativ gibt es die Möglichkeit mit dem Wassertaxi zu fahren oder zu Fuß zum Atlantis zu laufen. Zu Fuß dauert es nach Erfahrungsberichten knapp 50 Minuten vom Pier zum Hotel. Allerdings ganz entspannt gelaufen.

Das Hotel Atlantis

Das Taxi ist die schnellste Möglichkeit zum Hotel zu kommen und wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl 🙂 Einfach, schnell und bequem.

Am Hotel tauschen wir am Ticketschalter unser bereits online gebuchtes Ticket in unser Tagespass-Bändchen ein. Das geht ratzfatz und ist in wenigen Minuten erledigt.

Wir wollen so schnell wie möglich zum Strand. Die Suche danach gestaltet sich allerdings nicht ganz so einfach…

„You go in the Lobby, then left downstairs and go straight ahead…“ So die Ansage. Nix mit Treppen runter und dann geradeaus… Wir kommen an einer langen Shoppingzeile vorbei mit Gucci, TagHeuer u.s.w, durch unzählige unendliche Gänge. Rechts,  links, links, rechts, oder doch links? Nach gefühlten zwanzig Minuten haben wir tatsächlich einen Ausgang gefunden. Nix Strand oder Pool… Wo sind wir denn gelandet?

Wunderschöne Gartenlandschaft

Eine wunderschön angelegte Gartenlandschaft mit zahlreichen Wasserläufen nimmt uns gefangen. Rochen, Wasserschildkröten schwimmen in den Teichen. Haie und Seesterne in einem anderen Teich. Herrlich.

Wo sind wir? Der Plan, den wir am Eingang bekommen, hilft uns nicht wirklich. Ratlos schauen wir uns um. Na ja, laufen wir halt weiter. Ist ja schön hier. Irgendwann werden wir das Meer finden … Und tatsächlich: In der Ferne sehe ich das Meer und plötzlich stehen wir nach der nächsten Ecke an einem Strand. Allerdings scheint das der „öffentliche Strand“ zu sein, der außerhalb des Atlantis-Geländes für jeden zugänglich ist. Oh Mann, sind wir weit vom Weg abgekommen. Egal, wir wenden uns nach links und folgen dem Weg entlang am Meer.

Toller Strand direkt im Hotel

Und dann ist es da: Das berühmte Hotel Atlantis! Davor liegt eine wunderschöne Bucht mit weißem Sandstrand 🙂 Wie genial! Wir stürzen uns ins kühle Nass und freuen uns des Lebens. Sonne, Strand und Meer satt 🙂

Poollandschaft – einfach genial

Nach einer Weile zieht es uns weiter, wir wollen das Gelände erkunden. Und wir erreichen die grandiose Poollandschaft! Was für eine Riesenanlage! Sehr schön unter Palmen angelegt liegen mehrere Pools, über uns thront das Hotel Atlantis. Ein Traum!

Unser Tagespass beinhaltet eigentlich nicht den Zugang zu der Poollandschaft, heute machen die unzähligen Mitarbeiter alle Augen zu. Die Anlage ist relativ leer und wir dürfen alle Annehmlichkeiten nutzen. Nur zu den Wasserrutschen dürfen nicht. Aber das ist eh nicht unseres 🙂

Trotzdem beobachten wir die anderen Hotelgäste, die in Reifen durch Wasserrohre fahren. Rund um sie herum schwimmen Haie! Wie verrückt ist das denn?

Und jetzt wollen wir endlich zum Strand. Das Gelände ist so riesig, die Wege sind weit. Ob ein Tag zum Erkunden reicht?

Wilde Wellen am Strand

Zu den Stränden, die sich an die Küste vom Hotel Atlantis schmiegen, gehören kilometerlange Strände mit weißem Sand und kristallblauem Wasser. Wir schlendern an einem der schönsten Strände der Bahamas entlang und lassen uns von Sonnenstrahlen verwöhnen 🙂

Das Meer ist heute sehr „rough“ und ich gehe nur ein kurzes Stück hinein. Ein paar Bilder machen und dann wieder in die Sonne legen. Am feinen weißen Strand schnappen wir uns zwei freie Liegen, leider ist kein Sonnenschirm mehr frei. Wir bruzzeln in der Sonne. Mann, ist das heiß heute.

So ein Spaziergang am Meer ist einfach toll. Das Wasser umspült unsere Füße, der Sand zwischen unseren Zehen, Sonne auf der Haut, der Wind weht um unsere Nase…Karibik Feeling pur!

Und wieder zurück zum Pool

Zum Abschluss nutzen wir nochmal ausgiebig die unglaubliche Poollandschaft. Es gibt wirklich mehrere riesige Pools, der Hammer! Hier finden wir auch einen Sonnenschirm, der uns vor der prallen Sonne schützt. Zum Glück, es ist wirklich heiß heute. Und einen leckeren Cocktail gönnen wir uns auch 🙂 Yummy!

Insgesamt bietet die Wasserlandschaft mehr als 20 Schwimmbereiche und 11 unterschiedliche Pools. Ein echtes Paradies!

Das Aquarium „The Dig“

Ein Highlight haben wir noch vor uns: Das Aquarium „The Dig“. Dieses Unterwasseraquarium der besonderen Art ist ebenfalls in unserem Tagespass enthalten. Ganz im Stile des versunkenen Atlantis angelegt ist hier die Heimat von unzähligen großen und kleinen Fischen, Quallen, Haie und Wasserschildkröten.

Durch ein großes Eingangstor begeben wir uns auf Expedition durch die verlorene Stadt Atlantis. Dunkle Tunnel führen von Raum zu Raum, von Aquarium zu Aquarium.

Die Unterwasserwelt von Atlantis

Besonders beeindruckend ist das Aquarium mit schillernden Quallen – der Purpurstreifenqualle und der Mondqualle. Diese Tiere bestehen zu 98% aus Wasser und haben weder ein Gehirn, noch ein zentrales Nervensystem oder Augen.

Grüne Muränen sind eigentlich Fische – solche, die bis zu einer beeindruckenden Länge von sechs Fuß wachsen. Die grüne Farbe dieser Kreaturen wird durch eine gelbe Schleimschicht erzeugt, die die dunkelblaue Haut überzieht. Und der Goliath-Zackenbarsch kann über zwei Meter lang werden und mehr als 800 Pfund wiegen.

Die leuchtend orange-weißen Clownfische gehören zu den erkennbarsten Riffbewohnern. Sie werden nur etwa 4 Zoll lang und sind nach der vielfarbigen Seeanemone benannt, in der sie ihr Zuhause haben.

Wir wandern begeistert durch die Tunnel und in jedem Raum entdecken wir ein neues Highlight. Alles schön beleuchtet und präsentiert. Genial gemacht!

Mitten im Hotel

Nach einer Weile endet der Rundgang durch „The Dig“ und wir stehen plötzlich mitten in einer Halle des Hotels. Sogar von hier haben die Hotelgäste einen guten Blick in das riesige Aquarium. Gerade schwimmt eine Schildkröte vorbei 🙂

Wo ist der Ausgang?

Das war echt ein Erlebnis! wir machen uns auf den Rückweg. Die Sonne geht langsam unter und wir entscheiden uns das Atlantis zu verlassen.

Wir versuchen einen Ausgang aus dem Hotel zu finden. Aber das ist nicht ganz so einfach. Auf unserem Weg kommen wir durch ein Riesen-Casino, so riesig, dass man sich darin verlaufen kann. Astrid verliert vollkommen die Orientierung. Nach ein wenig Suchen und mehreren Gängen mit Shoppingmöglichkeiten finden wir endlich den Ausgang. Geschafft 🙂 aber 20 Minuten sind wir bestimmt gelaufen!

Am Ausgang stehen schon Taxifahrer bereit, die uns wieder für 4 US$/Person (Stand: 11/19) zurück zum Schiff bringen. Das Taxi ist ruckzuck voll und nach wenigen Minuten fahren wir los. Was für ein perfekter Tag im Atlantis! Sicherlich auch dadurch begünstigt, dass wir die Poollandschaften nutzen konnten 🙂

Die Mainstreet und Hard Rock Café von Nassau

Nach knapp 10 Minuten sind wir zurück am Pier. Bevor wir wieder auf das Schiff gehen, wollen wir noch ein wenig die kleine Stadt erkunden. Die Hauptstraße ist bunt und sehr belebt, Musik klingt aus den Geschäften.

Hier befindet sich das Hard Rock Cafe. Ja, auch hier in Nassau gibt es eine Zweigstelle 🙂 In einer Seitenstraße direkt gegenüber vom Pier finden wir den Shop. Die obligatorischen Souvenirs werden gekauft und wandern in unsere Tasche 🙂

Im Anschluss an das Hard Rock Café wollen wir eigentlich zu Senor Frog am Ende der Pier, leider machen die aber schon um 18:00 Uhr zu. Wahrscheinlich, weil inzwischen alle Ami-Schiffe abgelegt haben.

Last Order im Sharkeys

Okay, lassen wir unser Geld woanders und gehen zu Sharkeys – ein cooler Laden im Obergeschoß eines Gebäudes direkt gegenüber der Pier. Wir bekommen einen Platz auf der kleinen Außenterrasse und schauen direkt auf unser Schiff, super. Die Nachos Supreme die wir bestellen und der Fruit Punch sind außergewöhnlich gut. Cool! Der Laden ist zu empfehlen.

Die Dunkelheit kommt schnell und wir sind froh einen kurzen Weg zum Schiff zu haben. Schnell noch ein paar Spaß-Fotos gemacht und wir beenden einen tollen Tag auf den Bahamas.

Abschied von Nassau

Zurück auf dem Schiff springen wir erst einmal unter die Dusche und planen den weiteren Abend. Auf dem Pooldeck findet die Show „Ich  find Schlager toll“ statt. Die nehmen wir mit. Zudem ist heute der 11.11. und die Karnevalssession wird auch an Bord eröffnet. Moderiert wird das Ganze von der Gastkünstlerin Elke Winter. Nach der Show geht es nahtlos in eine Karnevalsfeier über. Wir feiern ein wenig mit und genießen die Musik 🙂

Mehr passiert heute nicht mehr. Morgen haben wir einen weiteren Seetag. Und übermorgen legen wir auf Grand Turk Island an, die Insel gehört zu den Turks & Caicos. Aber das ist die Geschichte von Morgen – und Übermorgen. Gute Nacht 🙂



zurück | Reiseroute | weiter

Ähnliche Beiträge: