07.03.2016: MIAMI (Florida, USA)

Reisenotizen:

Montag, 07.03.2016

Liegezeit: bis 23:00 Uhr (Eigentlich bis 18:00 Uhr)
Liegeplatz: Port of Miami, Terminal J 
Wetter: leicht bewölkt bis wolkig 25 Grad

Nächste Etappe: 498 Seemeilen ( 922 Kilometer) bis Tampa


Reisebericht:

Ahoi Ahoi und Guten Morgen aus Miami. Wir stehen um 6:00 Uhr auf. Die Nacht war relativ kurz. Um 8:00 Uhr ist Treffpunkt für unsere Everglades Safari.

Wir treffen uns um 7:00 Uhr mit Greg und Juli im Calypso zum Frühstück. Draußen frühstücken, frische Luft genießen und dann plötzlich …. Direkt vor unserem Schiff tummeln sich ein paar Delfine! Superklasse!!! Dafür haben wir auf verschiedenen Ausflügen schon viel Geld bezahlt und nix gesehen – und hier komplett kostenlos 🙂 Vor der herrlichen Kulisse der Skyline Miamis. Darüber vergessen wir fast unseren Ausflug. Einfach wunderschön!

Endlich reißen wir uns los und gehen zum Treffpunkt vor das Cruise Terminal. Kurz nach acht holt uns Benjamin ab. Die Tour haben wir bereits in Deutschland bei Bakadi Tours gebucht. Durchgeführt wird sie von einer Agentur vor Ort – Banana Joe Tours.

Fahrt zu den Everglades

Zuerst fahren wir über die Interstate knapp 60 Minuten ins Indianer Reservat der Musccokogee Indianer. An einer Tankstelle steigt noch ein Schweizer Pärchen (Jaqueline und Raphael) dazu.

Everglades

Nach weiteren 15 Minuten sind wir in Billie Swamps Camp und starten um 10:00 Uhr unsere Airboat Safari. 30 Minuten dauert die rasante Fahrt durch die Everglades. Wir sehen Alligatoren, eine Schildkröte schwimmt vorbei und wir erfahren einiges über die Flora und Fauna der Landschaft. Leider verstehen wir nicht alles. Einerseits ist das Propellerboot sehr laut und wir alle haben wegen dem Lärm Ohrstöpsel im Ohr. Und dann sind die Erklärungen natürlich alle auf Englisch mit vielen Fachwörtern aus der Pflanzenwelt. Trotzdem ist die Fahrt ein echtes Erlebnis.

Und was darf in den Everglades selbstverständlich nicht fehlen? Natürlich die Alligatoren!

Buggy-Fahrt

Um 11:00 Uhr startet unser Buggy Trip. Damit haben wir in der Form gar nicht gerechnet. Es handelt sich um keinen gewöhnlichen Buggy sondern um einen „LKW-Buggy“ Ein Buggy in XXXXL 🙂 Cool! Damit fährt unser Guide Sarah mit uns knapp eine Stunde durch eine parkähnliche Anlage in den Everglades. Teilweise ist es ziemlich „bumpy“, also wackelig 🙂 Wir kommen uns irgendwie vor wie bei Jurassic Park.

Im Park wurde auch ein Zoo angelegt und wir sehen Tiere die so gar nicht in die Florida-Landschaft passen.

Diese Tiere wurden von den Indianern in den Park geholt. Dazu gehören Zebras, Wasserbüffel und auch Wildschweine. Wissen das die Welt nicht braucht: Durch Wildschweine passieren mehr Unfälle als mit Krokodilen oder Schlangen.

Auch hier hätten wir gerne eine längere Tour gemacht – richtig, richtig gut.

Spaziergang im Park

Im Anschluss haben wir noch ein wenig Zeit den Park und den Nature Trail zu erkunden. Dazu wandern wir auf dem Trail durch eine herrliche Landschaft der Everglades. Leider sehen wir nur einen einzigen Alligator 😦 Dafür aber ein richtig großes Exemplar!

Und schauen kurz in einer Tierpräsentationshow vorbei.

Dann müssen wir auch schon den Rückweg antreten. Wir setzen an der Tankstelle wieder die beiden netten Schweizer ab und fahren dann zurück nach Miami. Gegen 14:00 Uhr sind wir wieder an Bord.

Wieder an Bord

Wir schauen kurz im Calypso vorbei, essen ein kleines Stück Pizza und gehen dann auf die Kabine und holen ein wenig Schlaf nach. Um halb fünf geht der Wecker, die SeeNotrettungsÜbung steht an. Eigentlich sieht der Plan vor, nach der SNÜ die Ausfahrt aus Miami zu genießen und im Anschluss essen zu gehen. Nix da. Es fehlen von einer nicht unerheblichen Anzahl von Gästen noch die Koffer. Der Kapitän hat sich entschlossen zu warten und so werden wir erst gegen 23:00 Uhr ablegen. Wie wir später erfahren fehlten knapp 40 Koffer, die tatsächlich gegen 22:30 Uhr nachgeliefert wurden.

Wir haben also unerwartet Zeit und packen daher unsere Koffer aus. Und gehen dann an Deck und genießen die tolle Aussicht auf die Skyline von Miami und sehen auch jetzt wieder Delfine vor unserem Schiff, genial 😀

 

Wir laufen erst mal in den Fotoshop und schauen uns das Willkommensbild und das erste Ausflugbild an. Im Anschluss buchen wir dass Fotopaket „Kreuzfahrt“ mit 15 Fotos, welches wir zu späterer Zeit zum Glück in ein kleineres Paket mit 8 Fotos umtauschen können. Wir schaffen es nicht, die 15 Fotos voll zu bekommen. Auch das ist AIDA, das dies so einfach möglich ist.

Jetzt ist es Zeit das Marktrestaurant aufzusuchen und das Thema „USA“ zu genießen. Sehr lecker!

Wir freuen uns nun auf die erste Poolparty unserer Kreuzfahrt – die Welcome-Party. Gute Musik, gute Stimmung, ausgelassene Menschen. So sieht Freude aus. Als die Musik immer mehr Discofox-lastig wird, gehen wir zum Auslaufen nach vorne zum Bug. Miami gehört ab sofort zu unseren favorisierten Häfen. Die Ausfahrt ist spektakulär!

 

Um kurz vor zwölf sind wir wieder auf der Kabine und gehen schlafen. Gute Nacht – morgen ist Pooltag 😀

 

< zurück      /    Übersicht    /      weiter >